Unterschied zwischen Groupon, Dailydeal & Co zu Gutscheinportalen!

Gutscheine bzw. Gutscheincodes (Online Couponing) sind eine schöne Möglichkeit, beim Kauf von Waren oder Produkten den einen oder anderen Euro zu sparen. Insbesondere auf diversen Online Portalen gibt es immer wieder besondere Schnäppchen zu entdecken.

Dabei existieren im Wesentlichen zwei Geschäftsmodelle, die sich in der Handhabung für den Kunden stark unterscheiden und häufig werden diese, auch von der Presse, verwechselt. Aus diesem Grund stehen einige Verbraucher grundlos kritisch gegenüber Gutscheinportalen wie gutscheinballon.net, einfach aufgrund von Verwechslungen und Fehlinformationen. In diesem Artikel erläutern wir die Unterschiede zwischen Gutscheinportalen und Anbietern wie Groupon, DailyDeal und Co.

Gutscheinportale: Gratis Gutscheine & Sofortrabatte

Bei der ersten Variante des Online Couponing werden dem User direkt Gutscheine oder Gutscheincodes für einen bestimmten Anbieter zur Verfügung gestellt, mit deren Hilfe er dann beim Einkauf einer beliebigen Ware zum Beispiel bei Zalando oder Sportscheck sparen kann. Entweder ist auf den Gutscheinen eine konkrete Summe angegeben, um die sich der normale Endpreis dann reduziert oder es wird ein prozentualer Rabatt vom Einkaufspreis abgezogen.

Zumeist ist die Handhabung eines solchen Gutscheins oder Gutscheincodes recht einfach, denn die Anbieter von Online Produkten wissen, dass viele Kunden einen solchen Gutschein besitzen oder danach suchen. Somit wird beim Bestellvorgang noch vor dem endgültigen Abschluss des Kaufes nach einem Gutschein oder einem Gutscheincode gefragt. Die Nummern oder Buchstabenfolgen, unter Umständen kann es sich auch um ganze Wörter oder Sätze handeln, müssen dann in ein dafür vorgesehenes Feld eingetragen und eingelöst werden. Damit reduziert sich dann der Preis der Waren oder Dienstleistungen um den angegebenen Wert.

Solche Rabatte werden mittlerweile für fast alle denkbaren Produkte oder Angebote, die online erhältlich sind, angeboten. Die Palette reicht hier von Reisen über Hundefutter bis hin zu teurer Markenkleidung.

Auch Mietwagen, Hotelübernachtungen oder Lebensmittel bilden hierbei keine Ausnahme. Die Bezugsquellen, bei denen die Kunden einen solchen Gutschein erhalten können, sind recht unterschiedlich. Oft wird beim Abonnement eines Newsletters, vielleicht von einem Online Reisebüro, wie Weg.de oder einem ähnlichen Portal ein solcher Coupon zur Verfügung gestellt. Manche Anbieter gewähren auch mitunter sogar recht großzügige Nachlässe für den Einkauf in ihrem Online Shop, wenn schon einmal ein Produkt bei ihnen gekauft wurde. Diese Methode ist insbesondere auch bei Online Reisebüros recht verbreitet. Bucht der Kunde dort eine Reise, dann erhält er bei der nächsten Buchung eine recht ansehnliche Preisreduktion.

Da die Suche nach den neuesten und aktuellsten Gutscheinaktionen recht mühsam und zeitaufwändig sein kann, haben sich mittlerweile im Netz diverse Portale (dazu zählt auch gutscheinballon.net) etabliert, die solche Coupons den Kunden in gebündelter Form zur Verfügung stellen. Gutscheinballon beispielsweise bietet Gutscheine und Rabatte nach bestimmten Themen geordnet in übersichtlicher Weise an. In der Datenbank finden sich Nachlässe für Mode, Reisen, Möbel, Brillen & Kontaktlinsen, Elektronik und vieles mehr. Die Angebote reichen von starken Reduktionen bei speziellen Sales bis hin zu versandkostenfreier Lieferung von Waren. Ab und zu ist ein Gratisgeschenk von einem der vertretenen Online Shops dabei. Zuweilen kann der Kunde den Rabatt nur einlösen, wenn ein bestimmter Mindestbestellwert erreicht oder ein Neukunde geworben wird, das ist jedoch nicht immer der Fall. Die Inanspruchnahme der Preisreduktionen und Nachlassaktionen ist bei dieser Art von Gutscheinportalen grundsätzlich kostenlos.

    Typisch für Gutscheinportale:
  • - Gutscheine sind kostenlos und ohne Anmeldung erhältlich.
  • - Bringen einen Sofortrabatt auf Online Bestellungen oder Dienstleistungen.
  • - Haben teilweise exklusive Gutscheine für Online Shops.
  • - Gutscheine sind häufig an Mindestbestellwerte gebunden

Diese Art des Online Couponing ist ein Marketing-Instrument aus dem Online Marketing-Mix und hat für Shop Anbieter den Vorteil gezielte Abverkäufe bestimmter Produkte zu erzielen. Ebenfalls werden die kostenlosen Gutschencodes häufig dazu eingesetzt Neukunden zu werben oder Bestandskunden zu einem erneuten Einkauf zu bewegen.

Groupon & Co: Deals, die vorab bezahlt werden müssen

GrouponDie andere Methode, Waren oder Dienstleistungen zu stark reduzierten Preisen einzukaufen, ist der Vorabkauf eines bestimmten Deals oder Angebotes. Hierbei ist es notwendig, vorab bei einem auf solche Aktionen spezialisierten Anbieter eine ganz bestimmte Ware oder ein spezielles Paket, bzw den entsprechenden Gutschein zu kaufen. Da liegt genau der Unterschied zwischen Anbietern wie Groupon & Co zu Anbietern wie gutscheinballon.net.

Es kann sich beispielsweise um Hotelübernachtungen, eine Beautyanwendung, ein komplettes Reisepaket oder die unterschiedlichsten Waren und Produkte handeln. Entweder das Produkt oder die Reise wird zu einem bestimmten, äußerst günstigen Preis gekauft und bezahlt oder es wird ein Gutschein in einem bestimmten Wert erworben, der dann später bei Inanspruchnahme der Dienstleistung oder bei der Bestellung des Produktes gleichsam als Wertcoupon gilt. So kann beispielsweise eine Ware, die normalerweise vielleicht 20 Euro kostet, zu einem Preis von 8 Euro gekauft werden.

Der entscheidende Unterschied zu dem vorangegangenen Gutscheinmodell liegt darin, dass hier der Gutschein sofort bezahlt werden muss, um später in den Genuss des reduzierten Preises zu kommen. Zumeist sind solcherart Aktionen auch auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt und nicht uneingeschränkt gültig. Bei Portalen, die diese Deals anbieten, ist es notwendig, sich mit seiner E-Mail Adresse anzumelden. Somit erhält der interessierte Kunde immer die neuesten Informationen über aktuelle Angebote und Deals. Nach dem Kauf eines solchen Paketes oder Coupons muss innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums auch ein Kauf getätigt werden, um den Wertgutschein zu nutzen. Die Fristen sind jedoch mitunter recht großzügig bemessen, so dass es eigentlich kein Problem darstellen dürfte, einen geeigneten Zeitpunkt für eine Reise oder den Besuch eines Restaurants zu finden, für die bereits ein Gutschein erworben wurde.

Die Rückgabe eines einmal gekauften Paketes oder Wertgutscheines ist nicht möglich, wenn der Kunde aus irgendeinem Grund den Rabatt nicht einlösen kann, dann verfällt dessen Wert unwiederbringlich. Trotz allem ist diese relativ neue Form eines Gutscheins mittlerweile sehr beliebt, denn es sind unter Umständen enorme Rabatte möglich, die sich bei einem klassischen Gutschein zumeist so nicht erzielen lassen.

    Typisch für Groupon, DailyDeal & Co:
  • - Gutscheine für Restaurant-Besuche
  • - Gutscheine müssen gekauft werden um Rabatte zu erhalten.

Verbraucher entdecken den Trend zum sparen!

Sparen durch Gutscheine und Gutscheincodes hat sich in den letzten Jahren auch und gerade beim Online Shopping durchsetzen können und wer clever ist und sich zielgerichtet über aktuelle Aktionen informiert, bzw. informieren lässt, der kann erstaunlich Summen beim Kauf der verschiedensten Produkte sparen. Der Phantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt und jeden Tag entdecken neue Shops und deren Anbieter die Möglichkeiten, die sich durch die Bereitstellung von Gutscheinen oder Deals für sie eröffnen, wenn es darum geht, das Geschäft zu beleben. Auf diese Weise profitieren beide Seiten von dieser Art Geschäftsidee, sowohl die Kunden, als auch die Anbieter. So finden sich auf den Gutscheinportalen neben den Namen von etablierten Marken auch immer wieder Newcomer mit innovativen und kreativen Offerten.

 
Kommentare

Kommentar schreiben